Alltagsfuchs.de Logo
Forum

Home » Nachhaltigkeit » Nachhaltige Mode & Produkte » Putzmittel selbst herstellen: 6 DIY-Reiniger Schritt für Schritt

Putzmittel selbst herstellen: 6 DIY-Reiniger Schritt für Schritt

Putzmittel selbst herstellen - hier sind 6 DIY-Rezepte

Immer mehr Menschen legen Wert auf eine umweltfreundliche und gesundheitsbewusste Lebensweise. Das betrifft auch die Wahl der Putzmittel. Industrielle Reiniger sind oft teuer und enthalten Chemikalien, die sowohl der Umwelt als auch unserer Gesundheit schaden können. Die gute Nachricht ist, dass du effektive Putzmittel selbst herstellen kannst. Dieser Ratgeber zeigt dir, wie du mit einfachen Zutaten aus deinem Haushalt natürliche und ökologische Reinigungsmittel kreierst. Wir werden verschiedene Rezepte und Methoden durchgehen, damit du für jede Reinigungsaufgabe das passende Putzmittel selbst herstellen kannst.

Grundlagen und Vorteile selbst hergestellter Putzmittel

Bevor wir uns hausgemachten Putzmitteln widmen, lass uns kurz ein Blick auf die Vorteile werfen. Selbstgemachte Putzmittel sind oft günstiger als gekaufte Produkte und du weißt genau, was drin ist – keine versteckten Chemikalien oder Allergene. Außerdem schonst du die Umwelt, da du auf Plastikverpackungen verzichtest und biologisch abbaubare Inhaltsstoffe verwendest. Nicht zuletzt fördern sie ein gesundes Zuhause, da sie frei von aggressiven Substanzen sind, die Haut und Atemwege reizen können.

Die Basiszutaten für selbstgemachte Putzmittel

Die meisten Putzmittel, die du selbst herstellen kannst, basieren auf einigen wenigen Grundzutaten. Dazu gehören Natron, Soda, Essig, Zitronensäure und ätherische Öle. Diese Zutaten sind kraftvolle Reiniger und haben gleichzeitig eine geringe Umweltbelastung. Sie sind leicht zu beschaffen und vielseitig einsetzbar.

  • Natron und Zitronensäure: Diese beiden Zutaten sind wahre Alleskönner im Haushalt. Natron wirkt desodorierend und leicht abrasiv, während Zitronensäure Kalk löst und eine antibakterielle Wirkung hat.
  • Essig: Essig ist ein ausgezeichneter Kalklöser und kann als Basis für viele Reinigungsmittel dienen. Er hinterlässt eine saubere und streifenfreie Oberfläche.
  • Soda: Soda oder auch Waschsoda genannt, ist ein starkes Alkalimittel, das Fett und hartnäckigen Schmutz auflöst.
  • Ätherische Öle: Sie sorgen nicht nur für einen angenehmen Duft, sondern haben auch natürliche antibakterielle Eigenschaften.

Was du dazu natürlich noch brauchst, ist eine leere Sprühflasche, die du im Idealfall beschriften kannst. Warum? Weil dann jeder im Haushalt weiß, was sich in der Flasche befindet und so Unfälle vermieden werden können.

Rezepte für selbstgemachte Putzmittel

Jetzt, wo du die Grundzutaten kennst, lass uns einige einfache Rezepte für hausgemachte Putzmittel zum selbst herstellen durchgehen. Wir werden verschiedene Rezepte für Allzweckreiniger, Badreiniger und Küchenreiniger vorstellen, die du leicht nachmachen kannst.

1. Allzweckreiniger selber machen

Ein Allzweckreiniger ist vielseitig einsetzbar und eignet sich für die meisten Oberflächen in deinem Zuhause. Hier ist ein einfaches Rezept:

  • Mische in einer Sprühflasche 1 Teil Wasser mit 1 Teil Essig.
  • Füge 10-15 Tropfen deines Lieblings-ätherischen Öls hinzu, um einen angenehmen Duft zu erzeugen und die antibakterielle Wirkung zu erhöhen.
  • Optional kannst du einen Teelöffel flüssige Seife hinzufügen, um die Reinigungskraft zu verstärken.

Dieser Reiniger ist perfekt für Küchenoberflächen, Böden, Fenster und sogar Spiegel.

2. Badreiniger selbst herstellen

Für das Badezimmer brauchst du einen Reiniger, der Kalk und Seifenreste effektiv entfernt. Hier ein einfaches Rezept für einen Badreiniger:

  • Mische in einer Sprühflasche 2 Teile Wasser mit 1 Teil Essig und 1 Teil Zitronensäure.
  • Füge einige Tropfen ätherisches Öl hinzu, zum Beispiel Eukalyptus oder Pfefferminze, für zusätzliche Frische und antibakterielle Eigenschaften.

Dieser Reiniger kann für Fliesen, Armaturen und sogar die Toilette verwendet werden.

3. Küchenreiniger selber machen

In der Küche ist es wichtig, einen Reiniger zu haben, der Fett und Essensreste beseitigt, ohne schädliche Rückstände zu hinterlassen. Hier ein Rezept für einen effektiven Küchenreiniger – ein Putzmittel, dass du selbst herstellen kannst:

  • Mische in einer Sprühflasche 1 Teil Wasser mit 1 Teil Essig und einem Teelöffel Soda.
  • Füge 10-15 Tropfen Zitronen- oder Orangenöl hinzu, um Fett zu lösen und einen frischen Duft zu hinterlassen.

Dieser Reiniger ist ideal für Arbeitsplatten, Herdplatten und Küchengeräte.

4. Glasreiniger selber machen

Für streifenfreie Fenster und Spiegel kannst du diesen einfachen Glasreiniger selbst herstellen:

  • Mische in einer Sprühflasche 2 Teile Wasser mit 1 Teil weißem Essig.
  • Füge einen Spritzer flüssiges Spülmittel hinzu, um die Reinigungskraft zu erhöhen.
  • Für einen frischen Duft kannst du 5-10 Tropfen ätherisches Öl deiner Wahl hinzufügen, zum Beispiel Pfefferminz oder Zitrone.

Dieser Reiniger ist ideal für Glasflächen, Spiegel und Fenster.

5. Möbelpolitur ist zwar kein Reinigungsmittel, lässt sich aber auch selbst herstellen

Um Holzmöbel sanft zu pflegen und zu schützen, probiere dieses Rezept für eine natürliche Möbelpolitur:

  • Mische 1 Tasse Olivenöl mit 1/2 Tasse Zitronensaft.
  • Trage die Mischung mit einem weichen Tuch auf die Möbel auf und poliere sie sanft, um den Glanz zu erneuern.

Diese Politur nährt das Holz und lässt es wieder strahlen.

6. Teppichreiniger selbst herstellen? Brauchst du vielleicht gar nicht.

Für frische und saubere Teppiche kannst du folgenden natürlichen Teppichreiniger verwenden:

  • Bestreue den Teppich leicht mit Natron und lass es einige Stunden einwirken, idealerweise über Nacht.
  • Saug das Natron gründlich ab, um Gerüche und leichten Schmutz zu entfernen.
  • Für eine gründlichere Reinigung mische in einer Sprühflasche weißen Essig und Wasser in gleichen Teilen, sprühe die Lösung sparsam auf den Teppich und bürste sanft.

Diese Methoden helfen dir, deine Teppiche ohne die Verwendung von harten Chemikalien zu reinigen.

Tipps für die Verwendung und Lagerung

Diese DIY-Putzmittel lassen sich nicht nur einfach selbst herstellen, sondern auch einfach in der Anwendung. Dennoch gibt es ein paar Dinge, die du beachten solltest, um die beste Wirkung und eine lange Haltbarkeit zu gewährleisten.

  • Verwende immer eine saubere Sprühflasche, um Verunreinigungen zu vermeiden.
  • Ätherische Öle können Kunststoff angreifen, daher ist es empfehlenswert, Glasflaschen zu verwenden.
  • Essig sollte nicht auf Naturstein wie Marmor oder Granit verwendet werden, da die Säure den Stein angreifen kann.
  • Teste die Putzmittel immer zuerst an einer unauffälligen Stelle, um sicherzugehen, dass keine Schäden entstehen.
  • Bewahre die Putzmittel an einem kühlen, dunklen Ort auf und beschrifte sie deutlich, damit keine Verwechslungen entstehen.

Indem du diese Tipps befolgst, stellst du sicher, dass deine selbstgemachten Putzmittel effektiv und sicher sind.

Alternativen und Ergänzungen zu selbstgemachten Putzmitteln

Obwohl selbstgemachte Putzmittel viele Vorteile haben, gibt es Situationen, in denen du vielleicht auf kommerzielle Produkte zurückgreifen musst. Für hartnäckigen Schimmel oder spezielle Oberflächen wie Holz oder Leder sind möglicherweise spezialisierte Reiniger erforderlich. In solchen Fällen ist es wichtig, nach umweltfreundlichen und gesundheitsschonenden Produkten Ausschau zu halten.

Wenn du selbstgemachte Putzmittel verwendest, kannst du auch ergänzende Methoden wie Dampfreinigung oder Mikrofasertücher in Betracht ziehen. Diese Methoden können die Reinigungskraft deiner selbstgemachten Lösungen verstärken und helfen, Wasserflecken und Schmutz ohne Chemikalien zu entfernen.

Dein eigener Haushaltsreiniger: Ein einfacher Weg zu einem sauberen Zuhause

Du siehst, es ist gar nicht schwer, Putzmittel selbst herzustellen. Mit ein paar einfachen Zutaten und Rezepten kannst du effektive Reinigungsmittel kreieren, die umweltfreundlich und gesundheitsschonend sind. Ob für die Küche, das Bad oder als Allzweckreiniger – mit selbstgemachten Putzmitteln trägst du zu einem sauberen und nachhaltigen Zuhause bei. Probiere es aus und genieße die Frische und Sauberkeit, die du mit deinen eigenen Händen geschaffen hast!

This is box title

FAQs zum Thema Putzmittel selbst herstellen

Welche Zutaten werden für selbstgemachte Putzmittel benötigt?

Um selbstgemachte Putzmittel herzustellen, benötigen Sie Zutaten wie Essig, Natron, Zitronensäure, ätherische Öle und Wasser. Diese natürlichen Zutaten sind umweltfreundlich und wirken dennoch effektiv gegen Schmutz und Bakterien.

Welche Vorteile haben selbstgemachte Putzmittel?

Selbstgemachte Putzmittel sind umweltfreundlich, da sie keine schädlichen Chemikalien enthalten und somit die Gesundheit von Ihnen und Ihrer Familie schützen. Zudem sind sie kostengünstig, da die Zutaten meist günstiger sind als fertige Reinigungsmittel. Außerdem können Sie die Duftnote Ihrer Putzmittel selbst bestimmen, indem Sie ätherische Öle hinzufügen.

Wie kann ich selbst Putzmittel herstellen, die effektiv gegen Kalkablagerungen wirken?

Um ein effektives Putzmittel gegen Kalkablagerungen herzustellen, können Sie Essig mit Zitronensäure vermischen. Diese Mischung wirkt stark gegen Kalk und hinterlässt einen angenehmen frischen Duft. Sie können auch Natron verwenden, um hartnäckige Kalkablagerungen zu entfernen, indem Sie es mit Wasser zu einer Paste vermischen und auf die betroffenen Stellen auftragen.

Schreibe einen Kommentar