Alltagsfuchs.de Logo
Forum

Home » Fashion & Beauty » Haarpflege & Frisuren » Graue Haare ade: Blond färben leicht gemacht – Tipps & Tricks

Graue Haare ade: Blond färben leicht gemacht – Tipps & Tricks

Hübsche alte Frau mit grau-blonden Haaren als Symbolbild für den Ratgeber: Graue Haare blond färben

Bist du bereit, deine grauen Haare in ein strahlendes Blond zu verwandeln? Graue Haare blond zu färben kann eine Herausforderung sein, aber mit den richtigen Techniken und Tipps ist es durchaus machbar. Ob du nun ein komplettes Umstyling anstrebst oder einfach nur einen frischen, jugendlichen Look möchtest, dieser Ratgeber führt dich Schritt für Schritt durch den Prozess. Mach dich bereit, mit neuem Selbstbewusstsein und einem Hauch von Glamour zu glänzen!

Benötigen graue Haare eine besondere Behandlung?

Ja, graue Haare erfordern beim Färben besondere Aufmerksamkeit. Durch den natürlichen Alterungsprozess produziert unser Körper weniger Melanin, das Pigment, das unseren Haaren ihre Farbe verleiht. Dadurch werden die Haare grau oder weiß und verändern oft ihre Struktur. Graue Haare können dicker, widerspenstiger oder trockener werden und nehmen Farbe anders auf als pigmentiertes Haar.

Um ein optimales Ergebnis beim Färben zu erzielen, ist es wichtig, diese Besonderheiten zu berücksichtigen. Die Wahl der richtigen Färbemethode und der passenden Produkte spielt dabei eine entscheidende Rolle.

Was kannst du tun, um graue Haare erfolgreich zu färben?

  • Wähle eine Haarfarbe speziell für graues Haar: Diese Farben haben in der Regel eine höhere Pigmentkonzentration und können graue Haare besser abdecken.
  • Verwende einen Vorpigmentierer: Ein Vorpigmentierer füllt die porösen Stellen im grauen Haar auf und sorgt für eine gleichmäßigere Farbaufnahme.
  • Berücksichtige die Einwirkzeit: Graue Haare benötigen möglicherweise eine längere Einwirkzeit als pigmentiertes Haar, um die Farbe vollständig aufzunehmen.
  • Pflege deine Haare nach dem Färben: Verwende spezielle Shampoos und Conditioner für coloriertes Haar, um die Farbe zu erhalten und die Haarstruktur zu stärken.

Bevor du mit dem Färben beginnst, solltest du Folgendes beachten:

  • Sind deine grauen Haare gleichmäßig verteilt oder konzentrieren sie sich auf bestimmte Bereiche? Diese Information hilft bei der Wahl der geeigneten Färbetechnik.
  • Sind deine grauen Haare dick und widerspenstig, oder eher dünn und fein? Dies beeinflusst, wie gut sie die Farbe aufnehmen und wie lange sie halten wird.

Indem du diese Tipps befolgst, kannst du sicherstellen, dass deine grauen Haare die Farbe optimal aufnehmen und das Ergebnis gleichmäßig und natürlich aussieht. Wenn du unsicher bist, welche Produkte und Techniken für dich am besten geeignet sind, lass dich am besten von einem Friseur beraten.

Die richtige Vorbereitung: Schlüssel zum Erfolg

Bevor du zum Färben übergehst, ist eine gute Vorbereitung entscheidend. Beginne damit, deine Haare ein paar Tage nicht zu waschen. Die natürlichen Öle in deinem Haar können dabei helfen, es während des Färbeprozesses zu schützen. Außerdem solltest du ein paar Tests durchführen: einen Allergietest, um sicherzustellen, dass du nicht empfindlich auf die Haarfarbe reagierst, und einen Strähnchentest, um die Farbwirkung auf deinem grauen Haar zu überprüfen.

Hier ist eine kurze Checkliste für die Vorbereitung:

  • Entscheide dich für den gewünschten Blondton.
  • Wähle die passende Färbetechnik für dein Haar aus.
  • Führe einen Allergietest mit der Haarfarbe durch.
  • Mach einen Strähnchentest, um die Farbwirkung zu sehen.
  • Verzichte ein paar Tage auf Haarwäsche vor dem Färben.

Die Auswahl der richtigen Färbetechnik

Es gibt verschiedene Techniken, um graue Haare blond zu färben. Die Ganzkopffärbung ist eine Möglichkeit, vor allem wenn du viele graue Haare hast und eine einheitliche Farbe möchtest. Balayage oder Ombre sind subtilere Methoden, um graue Haare zu kaschieren und gleichzeitig Dimension und Tiefe zu schaffen. Strähnchen oder auch Highlights können eine weitere Option sein, um graue Haare aufzuhellen und ihnen ein natürlich aussehendes Blond zu verleihen.

Bei der Auswahl der Technik solltest du auch bedenken, wie viel Aufwand du in die Pflege und Nachfärbung investieren möchtest. Eine Ganzkopffärbung erfordert häufigere Touch-Ups, vor allem am Ansatz, während Balayage und Ombre pflegeleichter sind und seltener nachgefärbt werden müssen.

Die richtige Farbe und Produkte auswählen

Die Wahl des richtigen Blondtons und der passenden Produkte ist entscheidend, um ein schönes Ergebnis zu erzielen. Bei grauen Haaren ist es wichtig, eine Farbe mit ausreichender Deckkraft zu wählen. Produkte, die speziell für graues Haar entwickelt wurden, können dabei helfen, ein gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen. Achte darauf, dass die Farbe nicht zu aschig ist, da graues Haar dazu neigt, Töne zu kühlen, was zu einem unerwünschten Blaustich führen kann.

Die benötigten Materialien für das Färben zu Hause sind:

  • Haarfarbe deiner Wahl
  • Entwickler oder Aktivator
  • Färbeschale und -pinsel
  • Handschuhe
  • Timer
  • Alte Handtücher oder Umhang
  • Shampoo und Conditioner für coloriertes Haar

Es ist wichtig, dass du die Anweisungen auf der Haarfarbe genau befolgst, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen und deine Haare zu schonen.

Graue Haare zu Hause färben: Schritt für Schritt

Nun geht es ans Eingemachte: das Färben. Mische die Farbe nach Anleitung und trage sie zunächst auf die Bereiche auf, die am meisten grau sind. Häufig ist dies der Bereich um die Schläfen und den Haaransatz. Wenn du dich für eine Ganzkopffärbung entschieden hast, arbeite dich Strähne für Strähne vor, bis alle Haare bedeckt sind.

Hier eine einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Mische die Haarfarbe und den Entwickler nach Anleitung.
  2. Beginne mit dem Auftragen an den grauesten Stellen.
  3. Arbeite dich systematisch durch das gesamte Haar.
  4. Lass die Farbe die empfohlene Zeit einwirken.
  5. Spüle die Farbe gründlich aus und verwende ein Shampoo für coloriertes Haar.
  6. Pflege dein Haar mit einem Conditioner (meist in der Farbpackung enthalten)+ oder einer Haarmaske.

Es ist wichtig, die Einwirkzeit genau einzuhalten, um Schäden am Haar zu vermeiden und ein gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen.

Pflege und Erhaltung deines neuen Blondtons

Nach dem Färben ist die richtige Pflege entscheidend, um dein Blond strahlend und gesund zu halten. Verwende Shampoos und Conditioner für coloriertes Haar, um die Farbe zu schützen und Feuchtigkeit zu spenden. Ein wöchentliches Haarmaske kann helfen, die durch das Färben beanspruchten Haare zu stärken und zu reparieren.

Zusätzlich kannst du Produkte mit violetten Pigmenten verwenden, um einen Gelbstich zu vermeiden. Diese sollten allerdings nur einmal pro Woche angewendet werden, um Überpigmentierung zu verhindern. Achte außerdem darauf, deine Haare vor Sonne, Chlor und Salzwasser zu schützen, da diese Faktoren die Farbe verblassen lassen können.

Friseur oder DIY?

Die Entscheidung, ob du deine grauen Haare zu Hause selbst färbst oder zum Friseur gehst, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wenn du dir unsicher bist oder eine komplizierte Technik wie Balayage ausprobieren möchtest, ist es ratsam, einen Profi aufzusuchen. Ein erfahrener Friseur kann dir nicht nur dabei helfen, den perfekten Blondton zu finden, sondern auch sicherstellen, dass das Ergebnis natürlich und gleichmäßig aussieht.

Solltest du dich für das Färben zu Hause entscheiden, ist es wichtig, dass du die Anleitungen genau befolgst und dich gut vorbereitest. Vergiss nicht, dass auch die besten DIY-Ergebnisse Pflege und regelmäßige Touch-Ups erfordern, um frisch und schön zu bleiben.

Mit diesen Tipps und Techniken bist du nun bestens gerüstet, um deine grauen Haare in ein strahlendes Blond zu verwandeln. Denke daran, Geduld zu haben und die Schritte sorgfältig durchzuführen, um deine Haare zu schonen und ein Ergebnis zu erzielen, das dich strahlen lässt. Viel Erfolg!

This is box title

FAQs zum Thema Graue Haare blond färben

Kann ich graue Haare auch mit natürlichen Methoden blond färben?

Ja, es gibt einige natürliche Methoden, um graue Haare aufzuhellen, wie zum Beispiel Kamillentee, Zitronensaft oder Honig. Diese Methoden sind jedoch weniger effektiv als chemische Haarfarben und erfordern oft mehrere Anwendungen, um sichtbare Ergebnisse zu erzielen. Außerdem können sie das Haar austrocknen, daher ist es wichtig, es gut zu pflegen.

Wie oft sollte ich meine grauen Haare nachfärben, wenn ich sie blond gefärbt habe?

Das hängt von der gewählten Färbetechnik und der Geschwindigkeit ab, mit der dein Haar wächst. Bei einer Ganzkopffärbung empfiehlt es sich, den Ansatz alle 4-6 Wochen nachzufärben, während Balayage oder Ombre weniger häufig aufgefrischt werden müssen.

Was kann ich tun, wenn meine Haare nach dem Färben trocken oder beschädigt sind?

Verwende regelmäßig feuchtigkeitsspendende Shampoos, Conditioner und Haarmasken, um deine Haare zu pflegen und zu stärken. Vermeide Hitze-Styling so oft wie möglich und verwende Hitzeschutzprodukte, wenn du es doch tust. Wenn deine Haare stark beschädigt sind, kann eine Olaplex-Behandlung beim Friseur helfen, die Haarstruktur zu reparieren.

Schreibe einen Kommentar

Alltagsfuchs