Forum

Ernährung, Gesundheit

Bananenchips selber machen: Backofen, Heißluftfritteuse und Co.

Bananenchips selber machen - so gehts

Bist du auf der Suche nach einem gesunden, knusprigen Snack, den du ganz einfach zu Hause zubereiten kannst? Dann sind selbstgemachte Bananenchips genau das Richtige für dich! In diesem Ratgeber zeigen wir dir verschiedene Möglichkeiten, wie du Bananenchips selber machen kannst. Dabei gehen wir auf die Zubereitung im Backofen, in der Mikrowelle, im Dörrautomat, in der Pfanne und im Airfryer ein. Wir geben dir Tipps, wie du Bananenchips ohne Ofen zubereiten kannst und wie du sie schnell und einfach herstellen kannst. Außerdem zeigen wir dir, wie du getrocknete und salzige Bananenchips selber machen kannst. Also, lass uns loslegen!

Die Vorbereitungen: Das brauchst du für selbstgemachte Bananenchips

Bevor du mit der Zubereitung deiner Bananenchips beginnst, solltest du sicherstellen, dass du alles Nötige zur Hand hast. Du benötigst natürlich Bananen – je nachdem, wie viele Bananenchips du herstellen möchtest, kannst du die Menge anpassen. Für ein Blech Bananenchips rechnen wir mit vier bis fünf sehr reifen Bananen. Zusätzlich benötigst du eine Bio-Zitrone, deren Saft verhindert, dass die Bananenscheiben braun werden.

Außerdem brauchst du ein scharfes Messer, um die Bananen in dünne Scheiben zu schneiden, und je nach Zubereitungsmethode ein Backblech, ein Mikrowellengeschirr, einen Dörrautomaten, eine Pfanne oder einen Airfryer. Wenn du Bananenchips im Ofen oder im Dörrautomaten zubereiten möchtest, benötigst du auch Backpapier.

Die Zubereitung: So machst du Bananenchips selber

Die Zubereitung von Bananenchips ist recht einfach, benötigt aber je nach Methode etwas Zeit. Hier sind die grundlegenden Schritte, die du befolgen musst:

  1. Schneide die Bananen in dünne Scheiben (ca. 2 bis 5 Millimeter). Je dünner die Scheiben, desto knuspriger werden die Bananenchips.
  2. Verteile die Bananenscheiben auf deinem gewählten Untergrund (Backblech, Mikrowellengeschirr, Dörrautomat, Pfanne oder Airfryer). Achte darauf, dass die Scheiben sich nicht berühren, sonst kleben sie zusammen.

Zitronensaft für einen besseren Geschmack

Besprühe die Bananenscheiben mit etwas Zitronensaft. Aber Vorsicht, zu viel Saft kann die Bananenchips säuerlich schmecken lassen.

Nun folgt die eigentliche Zubereitung, die je nach Methode variiert.

Bananenchips im Backofen selber machen

Wenn du Bananenchips im Backofen zubereiten möchtest, musst du den Ofen auf 70° C bis 80° C bei Umluft einstellen. Die Bananenchips müssen nun für sechs bis acht Stunden im Ofen bleiben. Du solltest einmal pro Stunde die Ofentür öffnen, damit der Wasserdampf abziehen kann.

Bananenchips in der Mikrowelle

Um Bananenchips in der Mikrowelle zu machen, musst du die Bananenscheiben auf einem mikrowellengeeigneten Teller verteilen und bei mittlerer Leistung (500 Watt) für etwa 10 Minuten erhitzen. Danach sollten die Chips umgedreht und weitere 10 Minuten erhitzt werden. Achte darauf, dass die Mikrowelle zwischendurch nicht überhitzt.

Bananenchips im Dörrautomat

Beim Dörren von Bananenchips im Dörrautomat musst du die Bananenscheiben auf den Dörrgittern verteilen und den Dörrautomat auf 70° C einstellen. Die Dörrzeit beträgt etwa 6 bis 8 Stunden, je nach Dicke der Scheiben und Leistung des Dörrautomats.

Bananenchips in der Pfanne

Um Bananenchips in der Pfanne zu machen, beträufele die Bananenscheiben zuerst leicht mit etwas Öl. Erhitze sie dann in einer Pfanne bei mittlerer Hitze. Brate die Bananenscheiben, bis sie goldbraun und knusprig sind. Wende sie gelegentlich, damit sie gleichmäßig bräunen.

Bananenchips im Airfryer / der Heißluftfritteuse selber machen

Für die Zubereitung im Airfryer, beträufele ebenfalls die Bananenscheiben mit etwas Öl. Lege sie dann in den Airfryer und stelle die Temperatur auf 180° C ein. Lasse die Bananenchips für etwa 10 Minuten garen oder bis sie knusprig und goldbraun sind. Überprüfe sie zwischendurch, um sicherzustellen, dass sie nicht verbrennen.

gefriergetrocknete früchte selber machen

Gefriergetrocknete Früchte selber machen ohne Gefriertrockner – geht das?

Du möchtest gefriergetrocknete Früchte selber machen, aber hast keinen Gefriertrockner? Es geht auch ohne teure Geräte zu Hause.

0 comments

Die Lagerung: So bewahrst du deine selbstgemachten Bananenchips auf

Nachdem du deine Bananenchips hergestellt hast, solltest du sie erst einmal abkühlen lassen. Dann kannst du sie in Dosen verpacken und über mehrere Monate aufbewahren. So hast du immer einen gesunden Snack zur Hand, wenn dich der Hunger überkommt.

So kannst du deine Bananenchips verfeinern

Wenn du deine Bananenchips etwas aufpeppen möchtest, kannst du sie vor dem Trocknen mit Gewürzen bestreuen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Prise Zimt oder etwas Chili für eine scharfe Note? Auch eine Mischung aus Honig und Zitronensaft kann für eine süß-saure Note sorgen. Selbstverständlich kannst du sie auch salzen, wenn du das magst.

Probier’s aus: Deine eigenen Bananenchips warten auf dich!

Jetzt hast du alle Informationen, die du brauchst, um deine eigenen Bananenchips zu machen. Egal ob im Backofen, in der Mikrowelle, im Dörrautomat, in der Pfanne oder im Airfryer – die Möglichkeiten sind vielfältig. Also, worauf wartest du noch? Schnapp dir ein paar Bananen und leg los! Wir wünschen dir viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!

This is box title

FAQs zum Thema Bananenchips selber machen

Wie kann ich Bananenchips zu Hause selber machen?

Um Bananenchips zu Hause selber zu machen, müssen Sie reife Bananen in dünne Scheiben schneiden und auf einem Backblech verteilen. Anschließend können Sie die Bananenscheiben im Ofen bei niedriger Temperatur backen, bis sie knusprig sind. Alternativ können Sie die Bananenscheiben auch in heißem Öl frittieren, bis sie goldbraun sind. Lassen Sie die Chips dann abkühlen und genießen Sie sie als leckeren Snack.

Welche Bananen eignen sich am besten für die Herstellung von Bananenchips?

Am besten eignen sich festere Bananensorten wie Kochbananen oder grüne Bananen für die Herstellung von Bananenchips, da sie weniger Feuchtigkeit enthalten und beim Backen knuspriger werden. Du kannst aber auch reife gelbe Bananen verwenden, wenn du es lieber süßer magst. Achte aber darauf, dass die Bananen noch fest sind, um dünnere Scheiben schneiden zu können.

Wie kann ich die Bananenchips aufbewahren, damit sie knusprig bleiben?

Um deine Bananenchips, die du selber gemacht hast, knusprig zu halten, solltest du sie in einem luftdichten Behälter aufbewahren, um Feuchtigkeit fernzuhalten. Lege außerdem ein Stück Backpapier in den Behälter, um die Knusprigkeit zu bewahren. Vermeide es, die Chips in einer feuchten Umgebung aufzubewahren, da sie sonst schnell an Knusprigkeit verlieren.

Schreibe einen Kommentar