Alltagsfuchs.de Logo
Forum

Home » Haushalt » Lebensmittel & Zubereitung » Bratwurst selber machen – DIY Schritt für Schritt

Bratwurst selber machen – DIY Schritt für Schritt

Bartwurst selber machen - Schritt für Schritt

Die Kunst der Wurstherstellung ist eine Tradition, die in vielen Kulturen tief verwurzelt ist. Besonders in Deutschland, wo die Bratwurst fast schon als nationales Kulturgut gilt, ist das Wursten ein beliebter Zeitvertreib für Fleischliebhaber. Wenn auch du dich an das Abenteuer heranwagen und deine eigene Bratwurst herstellen möchtest, bist du hier genau richtig. Wir werden uns nicht nur auf klassische Bratwurst-Rezepte konzentrieren, sondern auch auf die Vielfalt eingehen, die das Wursten mit sich bringt, einschließlich der Optionen für vegetarische Bratwurst selber machen und sogar vegane Bratwurst selber machen. Also, schnapp dir deine Schürze, und lass uns anfangen.

Grundlagen des Wurstens

Wurstherstellung ist eine Kunst, die Geduld, Präzision und ein wenig Kreativität erfordert. Der Prozess des Wurstens beginnt mit der Auswahl der richtigen Zutaten. Für eine klassische Bratwurst benötigst du hochwertiges Fleisch, Gewürze, Salz, eventuell etwas Fett und Därme für die Hülle. Das Fleisch ist in der Regel eine Mischung aus Schweine- und Rindfleisch, aber auch Lamm oder Geflügel können verwendet werden. Die Gewürze variieren je nach Rezept und persönlicher Vorliebe, aber häufige Bestandteile sind Majoran, Kümmel, Pfeffer und Knoblauch.

Ein weiterer entscheidender Schritt ist das Zerkleinern des Fleisches. Hierfür wird das Fleisch zunächst grob zerteilt und dann mit einem Fleischwolf verarbeitet. Du kannst wählen zwischen einer groben oder feinen Textur, je nachdem, welche Art von Bratwurst du herstellen möchtest. Nach dem Mahlen wird das Fleisch mit den Gewürzen und Salz gemischt, um das sogenannte Bratwurstbrät zu erhalten.

Das Füllen der Därme ist wahrscheinlich der kniffligste Teil des Wurstens. Dafür benötigst du einen Wurstfüller, der das Brät in die zuvor gewässerten und vorbereiteten Natur- oder Kunstdärme presst. Anschließend werden die Würste in gleichmäßige Portionen geteilt und abgebunden. Zum Schluss müssen die Bratwürste je nach Rezept gebrüht oder getrocknet werden, bevor sie ihren Weg auf den Grill oder in die Pfanne finden.

Nr. 1
Twinzee - Elektrischer Fleischwolf mit Wurstfüller, Schwarz - Für Fleisch und Wurst - Küchenmaschine, Fleischwolf mit 3 Lochscheiben und 3 Wurstaufsätze
Twinzee - Elektrischer Fleischwolf mit Wurstfüller, Schwarz - Für Fleisch und Wurst - Küchenmaschine, Fleischwolf mit 3 Lochscheiben und 3 Wurstaufsätze*
von BMS International
  • POWER, EFFIZIENZ UND ELEGANZ - Dank seines 1500 Watt starken Motors kann man mit dem Fleischwolf von Twinzee besonders effizient und schnell Hackfleisch und Wurst selber machen. Den letzten Schliff erhält das Gerät durch sein edles Gehäuse in Lederoptik. Seine Trapezform verleiht ihm eine besonders hohe Stabilität.
  • UMFANGREICHES ZUBEHÖR - Die Fleischmaschine wird mit Lochscheiben in 3 Größen geliefert: fein (3mm), mittel (5mm) grob (7mm). Da jeder Vorsatz aus Metal besteht, kann eine optimale Hygiene in der Küche gewährleistet werden. Darüber hinaus sind ebenfalls 3 Wurstfüller Aufsätze enthalten: fein, mittel, grob.
  • LEICHTE HANDHABUNG UND REINIGUNG - Die breite Einfüllschale und der Stößel erleichtern das Hineingeben des Fleisches. Der Auf- und Abbau des elektrischen Fleischwolfs ist unkompliziert und auch die Reinigung gestaltet sich sehr unaufwändig. Es genügt die Teile unter fließendem Wasser zu säubern: schnell und effizient für eine maximale Gerätelebensdauer. Metallteile unmittelbar nach dem Waschen trocknen. Nicht in den Geschirrspüler geben.
  • PRAKTISCHE FUNKTIONEN - Der Fleischwolf verfügt über eine Rücklauffunktion, um ein Feststecken der Nahrung im Messer zu verhindern, sowie über eine Hitzeschutzfunktion. Durch sein geringes Gewicht ist das Gerät mobil einsetzbar.
  • GARANTIEN TWINZEE - Profitieren Sie von einer 30 Tage Geld-zurück-Garantie sowie einer 2-jährigen Herstellergarantie auf Ihren Fleischwolf.
Unverb. Preisempf.: € 89,99 Du sparst: € 15,00 Prime  Preis: € 74,99 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 2
GSW Fleischwolf Größe Nr. 8 – hochwertiger Fleischwolf mit Edelstahl-Messer und -lochscheibe, ideal für Fleisch und Gemüse, inkl. Gebäckvorsatz und Stößel – Aluminium, Silber
GSW Fleischwolf Größe Nr. 8 – hochwertiger Fleischwolf mit Edelstahl-Messer und -lochscheibe, ideal für Fleisch und Gemüse, inkl. Gebäckvorsatz und Stößel – Aluminium, Silber*
von GSW
  • RUNDUMTALENT – Der praktische Fleischwolf ist mit besonders scharfen Messern ausgestattet, die für eine effiziente Verarbeitung von Fleisch, Fisch und Gemüse sorgen.
  • MÜHELOSE HANDHABUNG – Mit einer einfachen Handkurbel und einer stabilen Tischklemme ist das Küchengerät leicht zu bedienen und zu befestigen.
  • EINFACHE REINIGUNG – Der Wolf ist leicht zu zerlegen und zu reinigen, sodass er immer hygienisch bleibt.
  • ROBUSTE VERARBEITUNG – Hergestellt aus hochwertigem Aluminium und langlebigen Teilen, ist dieser Fleischwolf für den täglichen Gebrauch geeignet und wird Ihnen lange Freude bereiten.
  • VIELSEITIGE ANWENDUNG – Ein Gebäckvorsatz mit vier verschiedenen Ausstechformen ermöglicht die Herstellung von Spritzgebäck und weiterem Kleingebäck.
Unverb. Preisempf.: € 24,99 Du sparst: € 1,47 Prime  Preis: € 23,52 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 3
Fleischwolf Aufsatz für Kitchenaid Standmixer Inklusive 3 Wurstfüllhörner 2 Schleifklingen 4 Mahlscheibe und Reinigungsbürste Fleischwolf für KitchenAid Zubehör von GVODE
Fleischwolf Aufsatz für Kitchenaid Standmixer Inklusive 3 Wurstfüllhörner 2 Schleifklingen 4 Mahlscheibe und Reinigungsbürste Fleischwolf für KitchenAid Zubehör von GVODE*
von Gvode inc
  • 【Metall Robustes Design】Dieser Gvode Fleischwolf Aufsatz für kitchenaid Standmixer wird von Premium-Aluminium allo (nicht spülmaschinenfest), speziell für Küchenhilfe Standmixer gemacht; einfach zu montieren und schneller Schleifen Fleisch. Keine Notwendigkeit, eine andere Stand-alone-Fleischwolf Gerät kaufen, dieses Fleischwolf von gvode spart Geld und Platz in der Küche!
  • 【Sparen Sie Ihre Zeit】Gvode Fleischwolf für kitchenaid hat eine größere Edelstahl-Futterschale verarbeitet mehr Zutaten; die schärferen Klingen und Mahlplatten helfen, die Lebensmittelzubereitung schneller zu vervollständigen; Fleischwolfaufsatz für kitchenaid Standmixer mit 3 angebrachten Wursttuben und einer Drei-Loch-Mahlplatte kann eine große Anzahl von Haus Wursttuben Füllung Arbeit abzuschließen.
  • 【Komplettes Zubehörset】1 Auftrag erhält alle Gvode Fleischwolf für kitchenaid notwendigen Teile: 1 Grinder Körper Gerät, 2 Schneidemesser, 3 Größen von Schleifplatten, 1 Wurst Füllung Platte, 3 Größen Wurst Füllung Rohre, 1 Lebensmittel Schieber, 1 Reinigungsbürste. Bei diesem Produkt handelt es sich ausschließlich um einen Fleischwolfaufsatz, der von gvode hergestellt und verkauft wird, nicht aber um den für Kitchen aid Standmixer.
  • 【Multifunktion】Dieser Gvode Fleischwolf-Aufsatz für KitchenAid Standmixer ist ein professioneller Fleisch- und Lebensmittelwolf, der verschiedene Aufgaben bewältigen kann: Zerkleinern Sie Fleisch, Obst, Gemüse, Hartkäse, machen Sie Brotkrümel und mehr, und stellen Sie Würste in verschiedenen Größen her. Um die köstlichsten Frikadellen, Burger oder Würstchen zu Hause in einer gesünderen Art und Weise mit diesem gvode Fleischwolf erstellen.
  • 【Einfach zu benutzen & Sauber】Alle Teile des Gvode Fleischwolfaufsatzes für den Standmixer von für Kitchen aid sind abnehmbar und durch die metallisch glänzende Oberfläche leicht zu reinigen! Die mitgelieferte Reinigungsbürste wird für die schnelle Reinigung des Gvode Fleischwolfs empfohlen. Nicht spülmaschinenfest! Handwäsche erforderlich!
Prime  Preis: € 59,99 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 6. Februar 2024 um 14:54 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Bratwurst selber machen – ein einfaches Bratwurstrezept

Jetzt, da du die Grundlagen kennst, lass uns ein einfaches, aber köstliches Rezept für hausgemachte Bratwurst ausprobieren. Hier ist eine gute Grundlage, um Bratwurst selber machen Rezept, das du als Ausgangspunkt verwenden und nach Belieben anpassen kannst:

  1. Beginne mit der Auswahl des Fleisches. Für eine klassische Bratwurst empfehlen wir eine Mischung aus 70% Schweineschulter und 30% Rindfleisch.
  2. Schneide das Fleisch in Würfel, die klein genug sind, um durch deinen Fleischwolf zu passen.
  3. Wähle deine Gewürze: 1 TL Salz, ½ TL schwarzer Pfeffer, 1 TL Majoran, ½ TL Knoblauchpulver und eine Prise Muskatnuss für etwa 1 kg Fleisch.
  4. Mahle das Fleisch einmal durch eine grobe und einmal durch eine feine Scheibe deines Fleischwolfs.
  5. Vermische das gemahlene Fleisch gründlich mit den Gewürzen und etwas Eiswasser, um ein homogenes Brät zu erhalten.
  6. Weiche ggf. die Naturdärme in warmem Wasser ein und spüle sie durch, damit sie geschmeidig und leicht zu befüllen sind. Selbstverständlich kannst du auch auf einen Kunstdarm zurückgreifen.
  7. Fülle das Brät mithilfe eines Wurstfüllers in die Därme und achte darauf, keine Luftblasen einzuschließen.
  8. Teile die Wurst in Portionen, indem du sie in regelmäßigen Abständen abdrehst oder abbindest.
  9. Brühe deine Bratwürste bei etwa 80°C für 20 Minuten, um sie zu garen und haltbar zu machen.
  10. Lasse die Bratwürste abkühlen und lagere sie im Kühlschrank oder friere sie für später ein.

Dieses Rezept ist ein toller Startpunkt, und sobald du dich sicher fühlst, kannst du mit verschiedenen Fleischsorten, Gewürzen und Herstellungsarten experimentieren, um deine persönliche Lieblingsbratwurst zu kreieren.

Zuletzt aktualisiert am 6. Februar 2024 um 14:51 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Tipps und Tricks für perfekte Bratwürste

Die Herstellung von Bratwürsten kann Spaß machen und ist sehr lohnend, wenn du ein paar Tipps und Tricks kennst. Hier sind einige Hinweise, die dir helfen, Fehler zu vermeiden und das beste Ergebnis zu erzielen:

  1. Achte darauf, dass alle Geräte und Zutaten sehr kalt sind. Dadurch verhinderst du, dass das Fett schmilzt und deine Wurst trocken wird.
  2. Wenn du das Fleisch und die Gewürze mischst, arbeite zügig und effizient, um eine Überhitzung des Bräts zu vermeiden.
  3. Verwende frische Gewürze für ein intensiveres Aroma.
  4. Sei vorsichtig beim Füllen der Därme. Sie sollten prall gefüllt sein, aber nicht so sehr, dass sie beim Braten platzen.
  5. Wenn du Luftblasen in den gefüllten Därmen findest, stich sie mit einer Nadel an, um die Luft entweichen zu lassen.
  6. Lasse die Bratwürste nach dem Brühen oder Räuchern ausreichend abkühlen, bevor du sie weiterverarbeitest oder verpackst.

Mit diesen Tipps und etwas Übung wirst du bald in der Lage sein, Bratwürste zu machen, die nicht nur fantastisch schmecken, sondern auch deine Freunde und Familie beeindrucken werden.

Geheimtipp für das perfekte Bratwurstbrät

Ein weniger bekannter, aber entscheidender Tipp für die Herstellung von Bratwurstbrät ist die Verwendung von gemahlenem Eis. Anstatt Wasser zu deinem Fleisch und Gewürzen hinzuzufügen, versuche es mit gemahlenem Eis. Dies hält das Brät kalt und fördert eine bessere Emulsion, was zu einer saftigeren und festeren Wurst führt.

Variantenreichtum beim Wursten

Wenn du erst einmal den Dreh raus hast, kannst du dich an verschiedenen Varianten versuchen. Von der groben Bratwurst selber machen bis hin zu spezialisierten Würsten wie der Thüringer Bratwurst selber machen, gibt es unzählige Möglichkeiten, deine Wurstherstellungskünste zu erweitern. Für diejenigen, die Fleisch meiden möchten, gibt es auch viele Rezepte für vegetarische Bratwurst selber machen und sogar vegane Bratwurst selber machen, bei denen pflanzliche Proteine und Bindemittel zum Einsatz kommen.

Die grobe Bratwurst ist besonders bei Grillfans beliebt und zeichnet sich durch eine rustikale Textur aus. Hierfür wird das Fleisch nur grob gemahlen und oft mit größeren Gewürzstücken versehen. Bei der Thüringer Bratwurst hingegen wird eine spezifische Gewürzmischung verwendet, die oft Majoran, Kümmel und Knoblauch beinhaltet, um den charakteristischen Geschmack zu erzielen.

Für vegetarische und vegane Bratwürste werden Zutaten wie Tofu, Seitan, Linsen oder Kichererbsen als Basis verwendet. Gewürze und Aromen werden ähnlich wie bei Fleischwürsten zugegeben, um ein schmackhaftes Endprodukt zu kreieren. Obwohl die Textur und der Geschmack sich von traditionellen Fleischwürsten unterscheiden, bieten diese pflanzlichen Alternativen eine großartige Möglichkeit, den Genuss von Bratwürsten ohne tierische Produkte zu erleben.

Egal, ob du dich für die traditionelle Methode entscheidest oder neue Wege beim Wursten gehst, die Vielfalt und die Möglichkeit zur Kreativität machen das Herstellen von Bratwürsten zu einem spannenden und genussvollen Hobby.

Bratwurst kochen oder braten: Die Zubereitung nach dem selber wursten

Nachdem du deine Bratwürste hergestellt hast, kommt der vielleicht beste Teil: das Kochen. Bratwürste können auf verschiedene Weise zubereitet werden, je nachdem, welche Textur und welchen Geschmack du bevorzugst. Hier sind ein paar Methoden, wie du deine Bratwürste kochen kannst:

  • Braten in der Pfanne: Eine der gängigsten Methoden ist das Braten in der Pfanne. Hierbei werden die Würste bei mittlerer Hitze langsam gebraten, bis sie rundum eine schöne Bräunung aufweisen und durchgegart sind.
  • Grillen: Für ein rauchiges Aroma eignet sich das Grillen hervorragend. Achte darauf, die Würste nicht direkt über den Flammen zu grillen, um ein Verbrennen zu vermeiden. Indirekte Hitze führt zu gleichmäßig gegrillten und saftigen Bratwürsten.
  • Kochen: Du kannst deine Bratwürste auch in heißem, aber nicht kochendem Wasser ziehen lassen. Dies ist besonders bei vorgebrühten Würsten eine schonende Zubereitungsmethode.
  • Dampfgaren: Eine weitere sanfte Methode ist das Dampfgaren. Dabei bleiben die Würste besonders zart und saftig.
  • Backofen: Bratwürste im Backofen zu garen ist eine einfache und praktische Methode. Bei mittlerer Temperatur und gelegentlichem Wenden werden sie gleichmäßig gebräunt und bleiben saftig.
  • Heißluftfritteuse/Bratwurst im Airfryer: Die Zubereitung von Bratwürsten in der Heißluftfritteuse ist schnell und reduziert den Fettgehalt. Bei hoher Temperatur werden sie außen knusprig und innen saftig, ohne zusätzliches Öl verwenden zu müssen.

Unabhängig von der gewählten Methode ist es wichtig, die Würste nicht zu überhitzen, da sie sonst austrocknen oder platzen können. Ein Fleischthermometer kann hilfreich sein, um sicherzustellen, dass die Würste die richtige Innentemperatur erreicht haben, ohne dass sie übergart werden.

Werde zum Wurstmeister und mache deine Bratwurst selber

Das Wursten ist eine Fähigkeit, die mit der Zeit und Erfahrung kommt. Je mehr du übst, desto besser wirst du verstehen, wie die verschiedenen Faktoren wie Fleischqualität, Gewürzmischungen und Garzeiten das Endergebnis beeinflussen können. Experimentiere mit verschiedenen Zutaten und Techniken, um deine eigene, einzigartige Wurstkreation zu entwickeln. Vergiss nicht, Notizen zu machen über das, was gut funktioniert und was nicht, damit du deine Rezepte im Laufe der Zeit verfeinern kannst.

Das Wursten bietet unendlich viele Möglichkeiten zur Kreativität, vom Experimentieren mit exotischen Gewürzen bis hin zur Entwicklung eigener Rezepte für vegetarische oder vegane Würste. Mit jedem neuen Versuch wirst du nicht nur deine Fertigkeiten verbessern, sondern auch ein tieferes Verständnis für die Kunst der Wurstherstellung entwickeln.

Das Teilen deiner Wurstkreationen mit Freunden und Familie kann ebenfalls sehr lohnend sein. Nichts bringt Menschen schneller zusammen als köstliches Essen, und hausgemachte Würste sind da keine Ausnahme. Sie können ein Highlight bei jedem Grillfest oder eine besondere Zutat in deinen Lieblingsgerichten sein.

Letztlich ist das Wursten mehr als nur ein Hobby; es ist eine Möglichkeit, Traditionen zu bewahren, zu innovieren und eine Liebe zum Handwerk des Kochens auszudrücken. Egal, ob du ein Anfänger bist, der gerade erst anfängt, oder ein erfahrener Wurstmeister, der seine Fähigkeiten weiterentwickeln möchte, die Welt der Wurstherstellung ist offen und bereit, erkundet zu werden. Bleib neugierig, sei kreativ und vor allem: Hab Spaß am Prozess. Mit Geduld und Übung kannst du die Kunst des Wurstens meistern und deine eigenen köstlichen Bratwürste genießen, die mit Stolz und Zufriedenheit noch besser schmecken.

This is box title

FAQs zum Thema Bratwurst selber machen

Welche Zutaten benötige ich für die Herstellung von Bratwürsten?

Um Bratwürste selbst zu machen, benötigst du in erster Linie gutes Fleisch, meistens eine Mischung aus Schweine- und Rindfleisch. Gewürze wie Salz, Pfeffer, Majoran, Knoblauch oder Muskat geben der Wurst ihr typisches Aroma. Außerdem brauchst du Darm als Wursthülle, der entweder aus Naturdarm (Schwein, Schaf oder Rind) oder aus künstlichem Material bestehen kann. Für das Zerkleinern und Vermengen der Zutaten solltest du einen Fleischwolf oder einen Küchenmixer bereithalten. Auch eine Wurstfüllmaschine oder einen Wurstfüller-Aufsatz für den Fleischwolf ist hilfreich, um die Masse in die Därme zu füllen.

Wie bereite ich die Fleischmasse für Bratwürste richtig zu?

Die Zubereitung der Fleischmasse beginnt mit dem Zerkleinern des Fleisches mithilfe eines Fleischwolfs. Das Fleisch sollte gut gekühlt sein, damit es sich besser verarbeiten lässt. Die Gewürze werden gleichmäßig unter das zerkleinerte Fleisch gemischt, wobei du darauf achten solltest, dass die Masse nicht zu warm wird, um die Qualität der Wurst zu erhalten. Anschließend kann die Masse nochmals durch den Fleischwolf gedreht werden, um eine feinere Textur zu erzielen. Vor dem Füllen der Därme sollte die Masse gut durchgekühlt sein, um die Verarbeitung zu erleichtern und die Bindung zu verbessern.

Wie gehe ich beim Füllen der Därme vor?

Bevor du mit dem Füllen beginnst, müssen die Därme in warmem Wasser eingeweicht und auf ihre Durchlässigkeit hin überprüft werden. Danach ziehst du den Darm vorsichtig auf den Fülltrichter deiner Wurstfüllmaschine oder deines Fleischwolf-Aufsatzes. Die Fleischmasse wird dann langsam in den Darm gepresst, wobei du darauf achten solltest, dass keine Luftblasen entstehen. Es ist wichtig, den Darm nicht zu prall zu füllen, da er sonst beim Braten platzen könnte. Nach dem Füllen kannst du die Wurst in passende Stücke abdrehen oder abbinden, bevor sie gebraten oder weiterverarbeitet wird.

Schreibe einen Kommentar