Alltagsfuchs.de Logo
Forum

Home » Haushalt » Lebensmittel & Zubereitung » Knuspriges Hähnchen: Mit diesem Trick gelingt’s

Knuspriges Hähnchen: Mit diesem Trick gelingt’s

Knuspriges Hähnchen - mit diesem Trick gelingt es sicher

Stell dir vor: Du beißt in ein knusprig gebratenes Hähnchen und hörst dieses herrliche Knacken, während die goldbraune Haut unter deinen Zähnen nachgibt. Das zarte, saftige Fleisch darunter zergeht auf der Zunge und ein wahres Geschmackserlebnis entfaltet sich. Klingt das nicht himmlisch? Aber Hand aufs Herz: Wie oft ist dir das schon zu Hause gelungen? Oftmals bleibt die Haut leider eher weich und gummiartig, anstatt knusprig und unwiderstehlich zu sein. Doch keine Sorge, wir haben den ultimativen Trick, mit dem du garantiert das perfekte knusprige Hähnchen zauberst, das deine Geschmacksknospen zum Tanzen bringt!

Das Geheimnis der knusprigen Hähnchenhaut: Es ist einfacher als du denkst!

Du fragst dich jetzt sicher, was das Geheimnis hinter der perfekten knusprigen Hähnchenhaut ist? Die Antwort ist überraschend einfach: Salz! Aber nicht irgendein Salz, sondern eine großzügige Menge davon, die du bereits Stunden vor dem Braten auf die Haut aufträgst. Dieser Prozess nennt sich „Trockenpökeln“ oder „Dry Brining“ und ist das wohlgehütete Geheimnis vieler Profiköche.

Trockenpökeln: Der Schlüssel zur knusprigen Perfektion

Was passiert beim Trockenpökeln eigentlich genau? Ganz einfach: Das Salz entzieht der Hähnchenhaut Feuchtigkeit, was sie dünner und trockener macht. Gleichzeitig dringt das Salz tief in das Fleisch ein und sorgt dafür, dass es beim Braten saftig und aromatisch bleibt. Das Ergebnis ist eine knusprige Haut, die beim Reinbeißen förmlich knackt, und ein zartes, saftiges Fleisch, das im Mund zergeht.

Die richtige Salzmenge und -art: Dein Weg zur knusprigen Kruste

Für ein optimales Ergebnis solltest du dein Hähnchen mindestens eine Stunde, besser noch 24 Stunden, vor dem Braten trockenpökeln. Die ideale Salzmenge beträgt etwa einen Teelöffel pro Kilo Hähnchen. Am besten eignet sich grobkörniges Salz wie Meersalz oder Kosher Salz, da es besser an der Haut haftet und sich gleichmäßiger verteilt.

Zuletzt aktualisiert am 4. Juni 2024 um 19:24 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Schritt für Schritt zum knusprigen Hähnchen: So geht’s

Mit dieser einfachen Anleitung gelingt dir das perfekte knusprige Hähnchen, die beim Reinbeißen förmlich knackt. Folge einfach diesen Schritten und schon bald kannst du dein Meisterwerk genießen:

  1. Vorbereitung: Wasche das Hähnchen gründlich und tupfe es mit Küchenpapier trocken. Achte darauf, dass die Haut möglichst trocken ist, damit das Salz besser haften kann.
  2. Salzen: Reibe das Hähnchen großzügig mit Salz ein, achte darauf, dass auch alle Ritzen und Spalten bedeckt sind. Massiere das Salz sanft in die Haut ein.
  3. Ruhen lassen: Lege das Hähnchen mit der Hautseite nach oben auf ein Gitterrost in einem Backblech und stelle es unbedeckt in den Kühlschrank. So kann die Feuchtigkeit besser entweichen und die Haut wird noch knuspriger.
  4. Braten: Nach der Ruhezeit das Hähnchen ohne abzuspülen direkt in die Pfanne geben. Brate es bei mittlerer bis hoher Hitze zuerst mit der Hautseite nach unten, bis sie goldbraun und knusprig ist. Dann wendest du das Hähnchen und brätst es fertig, bis die Kerntemperatur 74°C erreicht hat. Für Hähnchenteile mit Knochen und ganze Hähnchen empfiehlt es sich, sie nach dem Anbraten im Ofen bei 220°C fertig zu garen.
  5. Ruhen lassen: Lass das Hähnchen nach dem Braten noch 5 Minuten ruhen, bevor du es anschneidest. So können sich die Säfte verteilen und das Fleisch bleibt saftig.

Tipps für noch mehr Knusprigkeit

Du hast das Hähnchen trocken gepökelt und bist bereit für den nächsten Schritt? Perfekt! Mit diesen zusätzlichen Tipps wird die Haut deines knusprigen Hähnchens noch knuspriger:

  • Trockene Haut ist das A und O: Bevor du das Hähnchen salzt, solltest du die Haut gründlich mit Küchenpapier trocken tupfen. Je trockener die Haut, desto besser kann das Salz seine Wirkung entfalten und Feuchtigkeit entziehen. So legst du den Grundstein für eine extra knusprige Kruste.
  • Der Backpulver-Trick: Für eine noch intensivere Knusprigkeit kannst du das Salz mit etwas Backpulver vermischen. Das Backpulver verändert den pH-Wert der Haut und sorgt dafür, dass sie beim Braten noch schneller trocknet und besonders kross wird.
  • Finger weg von der Gabel! Vermeide es unbedingt, die Haut während des Bratens einzustechen. Jedes Mal, wenn du die Haut verletzt, tritt Fleischsaft aus, der die Kruste aufweicht und das Ergebnis beeinträchtigt. Wende das Hähnchen daher vorsichtig mit einem Pfannenwender oder einer Zange.
  • Gusseisenpfanne für perfekte Bräunung: Eine Gusseisenpfanne ist ideal für das Braten von Hähnchen, da sie die Hitze gleichmäßig verteilt und speichert. Dadurch wird die Haut von allen Seiten gleichmäßig gebräunt und knusprig. Falls du keine Gusseisenpfanne hast, kannst du auch eine andere schwere Pfanne mit dickem Boden verwenden.

Mit diesen zusätzlichen Tipps wird deine Hähnchenhaut garantiert so knusprig, dass sie beim Reinbeißen förmlich knackt. Probiere es aus und überzeuge dich selbst!

Hähnchen in der Heißluftfritteuse zubereiten - so gehts

Hähnchen in der Heißluftfritteuse – so einfach gehts

Entdecke, wie du Hähnchen in der Heißluftfritteuse perfekt knusprig und saftig zauberst – ein Genuss für jeden Tag!

0 comments

Knuspriges Hähnchen leicht gemacht

Du dachtest bisher, perfekt knusprige Hähnchenhaut gelingt nur im Restaurant? Weit gefehlt! Mit unserem einfachen Trick zauberst du im Handumdrehen ein Hähnchen, das so gut schmeckt, dass es selbst den verwöhntesten Gaumen begeistert. Stell dir vor, wie deine Familie und Freunde staunen werden, wenn du ihnen ein Hähnchen servierst, dessen Haut so knusprig ist, dass sie beim Anschneiden förmlich knackt. Und das Beste daran: Du brauchst dafür keine ausgefallenen Zutaten oder komplizierten Techniken. Nur ein wenig Salz, etwas Geduld und unseren Geheimtipp – und schon verwandelst du dein Abendessen in ein kulinarisches Highlight, das noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Schreibe einen Kommentar